Feuchttücher für Hunde selber machen

BARF - Biologisch artgerechtes Rohfutter einfach erklärt

Feuchttücher für Hunde selber machen

Feuchttücher für Hunde

Feuchttücher selber machen

Okay ich gebe zu, dieser Blog-Artikel fällt ein bisschen aus der Reihe. Aber wer barft, kennt das bestimmt: man will plötzlich auch keine fertigen Leckerlis mehr kaufen, man achtet bei allem ganz genau was drin ist und genau so ist es auch bei der Fellpflege des Hundes. Man ist bemüht, den Hund nicht nur möglichst naturnah zu füttern, sondern auch naturnah zu pflegen. Dabei möchte man auf Konservierungsmittel und das ganze Gedöns einfach verzichten. Viele Hund sind vielleicht sogar speziell empfindlich und man muss sich nach Alternativen umsehen.

Sprechen wir es doch einfach an: euer Hund hat Durchfall, oder einfach sehr weichen Kot – etwas davon bleibt im Fell kleben…oder ihr möchtet einfach nicht, dass der Hund so in euer Bett oder auf die Couch kommt  (sofern er das überhaupt darf). Dann macht es Sinn, die Analregion des Hundes sauber zu machen. Oder auch die Intimpflege bei Rüden und Hündinnen kann manchmal notwendig sein. Aber ich möchte dabei keine gängigen Feuchttücher verwenden, denn da ist mir viel zu viel Zeug drinnen, das es eigentlich nicht braucht. Ich habe auch schon Feuchttücher extra für Hunde gekauft, aber irgendwie haben mich diese auch nie überzeugt und sie sind auch recht kostspielig.

In diesem Beitrag zeige ich euch, dass es ganz einfach ist natürliche und günstige Feuchttücher für Hunde selber zu machen.

Was ihr braucht:

  • 20 Tücher einer Küchenrolle
  • einen Teelöffel Kokosöl
  • 200 ml Wasser
  • eine Frischhaltebox zur Aufbewahrung

So funktioniert die Herstellung:

Ihr faltet die Papiertücher so, dass sie in die Frischhaltebox passen und legt alle hinein. Dann kocht ihr 200 ml Wasser auf und gebt einen Teelöffel Kokosöl dazu.

20200308_123702-300x225 Feuchttücher für Hunde selber machen

Wenn sich dieses aufgelöst hat, kippt ihr die Flüssigkeit über die Papiertücher in eure Frischhaltebox (Vorsicht heiß!!). Mit einem Löffel könnt ihr die Tücher etwas andrücken, damit sie sich schön vollsaugen.

Und schon habt ihr ganz natürlich pflegende Feuchttücher für euren Hund 🙂

 

Kokosöl findet ihr z.B. bei Amazon*:

 

*Affiliate Link: wenn ihr über diese Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision für meine Arbeit – für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr dazu siehe Datenschutz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen