Hundepralinen

BARF - Biologisch artgerechtes Rohfutter einfach erklärt

Hundepralinen

Hundepralinen

Rezept für selbstgemachte

Hundepralinen

Heute zeige ich euch ein Rezept für Hundepralinen, die ein echter Hingucker sind und sich auch hervorragend als Geschenk eignen. Außerdem sehen sie aus wie kleine Weihnachstskugeln und passen perfekt zur Adventszeit 🙂 Die Hundepralinen enthalten Hagebuttenpulver und liefern daher wertvolles Vitamin C für die kalte Jahreszeit 🙂 Dieses könnt ihr auch sonst in die BARF-Mahlzeit geben, daher lohnt sich die Anschaffung einer größeren Portion.

Zutaten:

20181106_144908_resized-225x300 Hundepralinen

  • 1 Ei
  • 3 EL Kokosmehl
  • einige Erdbeeren
  • 2 TL Hagebuttenpulver
  • 1 TL Kokosöl

Die Erdbeeren im Multizerkleinerer (die Anschaffung lohnt sich auf alle Fälle, gibts bei Amazon*) pürieren und mit den restlichen Zutaten vermengen, bis sich eine teigige Konsistenz ergibt (eventuell noch etwas Kokosmehl oder Erdbeerpüree zufügen).

20181106_145201_resized-225x300 Hundepralinen

Dann mit der Hand zu Kugeln formen und bei 200 °C für 25 Minuten backen. Fertig 🙂

20181106_145836_resized-225x300 Hundepralinen

*Affiliate Link: wenn ihr über diese Links etwas kauft, bekomme ich als Lohn für meine Arbeit eine kleine Provision. Für euch ändert sich der Preis dabei nicht. Mehr siehe Datenschutz*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen