Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde

BARF - Biologisch artgerechtes Rohfutter einfach erklärt

Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde

Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde

Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde

Jetzt wirds bunt! Und zwar mit den Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde – die fröhlich pink-gelbe Belohnung für euren Hund. Natürlich sind sie auch gesund 🙂

Zutaten:

Für den Grundteig:
  • 130 g Naturjoghurt
  • 100 g Kokosmehl
  • 1 Ei
  • eine Prise Meersalz
Für die Rote Beete Drops zusätzlich:
  • ca. 130 g Rote Beete (gekocht und püriert)
Für die Kurkuma Drops zusätzlich:
  • 1/2 Teelöffel Kurkumapulver

Zubereitung:

Zuerst stellt ihr den Grundteig her. Vermengt daher alle Zutaten des Grundteiges und fügt am Ende soviel Wasser dazu, dass ein klebrig-formbarer Teig entsteht.

Grundteig-300x225 Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde

Für die Herstellung der Rote Beete und Kurkuma Drops arbeitet ihr am besten mit Handschuhen, da es sehr Farbintensiv wird. Teilt nun den Grundteig in zwei gleiche Teile auf. Einen Teil vermengt ihr mit der gekochten Roten Beete, am besten geht das mit einer Küchenmaschine oder einem Multizerkleinerer. Zum anderen Teil fügt ihr einen halben Teelöffel Kurkuma hinzu und vermengt diesen gut mit dem Teig.

Teig-1-300x225 Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde Teig-2-300x225 Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde

Die Menge an Teig reicht für ca. 2 Bleche, daher hab ich Hälfte eingefroren. Ich habe dann den verbleibenden Teig jeweils in eine Tortenspritze gefüllt und kleine Drops auf Backpapier gemacht. Ihr könnt aber auch Kugeln von Hand formen oder den Teig in eine Backmatte ausstreichen. Arbeitet euch zuerst vom einen und dann zum anderen Teig, damit ihr unschöne Farbvermischungen vermeidet.

Drops-auf-Blech-300x225 Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde

Das sieht doch schon mega toll aus, oder?!

Dann heißts nur noch – Backofen vorheizen und anschließend bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Bewahrt die Rote Beete und Kurkuma Drops für Hunde anschließend am besten offen auf einem Teller auf, dann können sie schön nachtrocknen und halten lange!

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

 

Nützliches für dieses Rezept findet ihr z.B. bei Amazon*:

*Affiliate Link: wenn ihr über diese Links etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision als Lohn für meine Arbeit. Für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr dazu siehe Datenschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen