Barfen im Urlaub

BARF - Biologisch artgerechtes Rohfutter einfach erklärt

Barfen im Urlaub

barfen im urlaub

Wie barfe ich, wenn ich nicht Zuhause bin?

Barfen im Urlaub, geht das? Diese Frage stellt sich spätestens, wenn ihr mit eurem Hund für längere Zeit weg fährt. Vielleicht fährt ihr sogar campen und habt dann keinen Tiefkühler oder Kühlschrank. Barfen im Urlaub ist aber mit etwas Planung leicht zu bewältigen.

IMG_20160827_172933-2-225x300 Barfen im Urlaub

Gemüse & Obst

Grünzeug_transparenter-Hintergrund_Aram-und-Abra-300x300 Barfen im Urlaub

Gemüse und Obst kann man fast überall kaufen und diese kann man dann mit einem Pürierstab zerkleinern, dieser lässt sich oft im Reisegepäck noch unterbringen. Eine gute Alternative sind dabei aber auch Babygläschen mit Gemüse- und Obstbrei. Dabei habt ihr eine gute Qualität und keinen Aufwand in der Zubereitung. Es gibt mittlerweile auch getrocknetes Gemüse und Obst in Flockenform. Dieses sollte vor dem Füttern eine Weile lang in Wasser einweichen. Der Vorteil dieser Flocken ist, dass sie leicht zu transportieren sind und dazu noch sehr ergiebig.

Fleisch
Beinscheibe_transparenter-Hintergrund_Aram-und-Abra-300x300 Barfen im Urlaub

Fleisch wie Rindergulasch, Suppenfleisch, Beinscheiben, oder Hühnerflügel- und rücken findet man in fast jedem Supermarkt. Wenn ihr Urlaub in einem Hotel oder einer Pension macht, könnt ihr dort nachfragen ob es eine Möglichkeit gibt Fleisch zu kühlen. Falls das nicht möglich ist, hält sich das Fleisch einige Tage auch in einer Kühlbox. Am besten funktioniert das, wenn das Fleisch bei der Abreise noch gefroren ist. Das Fleisch hält sich zudem länger, wenn es vakuumverpackt ist. Vielleicht lohnt sich sogar die Anschaffung eines Vakuumiergerätes* wenn ihr auch Zuhause das Fleisch platzsparend portionieren wollt.

Einige Barfanbieter liefern das Fleisch auch an die Urlaubsadresse, da lohnt es sich wenn ihr vorher im Internet recherchiert.

Mittlerweile gibt es Alternativen zu Frischfleisch, die nicht gekühlt werden müssen und ihr habt trotzdem eine gute Qualität. Am besten greift ihr dann auf fertige Mischungen zurück, damit ihr auch kein Gemüse und Obst pürieren müsst. Entweder könnt ihr dann auf Menüs in der Dose zurückgreifen oder ihr kauft Fleisch pur in der Dose und fügt Gemüse und Obst separat dazu.

Eine gute Möglichkeit für den Urlaub findet ihr im Xantara Hundefutter – 100% Natur für unterwegs! Eine weitere Alternative ist Trockenbarf – mehr dazu hier.

Ihr könnt eure BARF-Menüs auch einfach einwecken, wie das geht zeige ich euch hier: Hundefutter selber einwecken

Es empfiehlt sich solche fertigen Menüs zuerst Zuhause auf Verträglichkeit zu testen, damit ihr dann im Urlaub keine bösen Überraschungen erlebt.

Öle, Kräuter & Milchprodukte

Ei_transparenter-Hintergrund_Aram-und-Abra-300x300 Barfen im Urlaub

Für die Urlaubszeit empfehle ich den Bedarf an Öl und Kräutern ungefähr abzuschätzen und dann in kleine auslaufsichere Gefäße umzufüllen. Milchprodukte sind zudem unkompliziert fast überall zu bekommen.

 

Ami genießt den Urlaub in Frankreich

Falls ihr noch keine Idee habt, wo man mit Hund einen tollen Urlaub verbringen kann, schaut euch doch meinen Erfahrungsbericht zum Wellnesshotel Riederhof an:

20181012_144645_2-300x166 Barfen im Urlaub

Barfen trotz Urlaub ist hier kein Problem!!

 

 

*Affiliate Link, wenn ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision als Lohn für meine Arbeit. Für euch ändert sich der preis dadurch nicht. Mehr siehe Datenschutz.

Die süßen Grafiken stammen übrigens von Mara von Aram und Abra 🙂

4 Antworten

  1. Hanna Boden sagt:

    Hallo Anja,
    wir sind jetzt dabei, unseren jungen Rottweiler auch nach deiner Methode zu ernähren und haben schon einen kleinen Erfolg zu verzeichnen – er hat bereits weniger Blähungen:). Somit ist er fast schon salonfähig;)!!
    Vielen herzlichen Dank für deine Tipps, liebe Grüße Hanna

    • anja1203 sagt:

      Liebe Hanna,
      vielen Dank für deinen positiven Kommentar! Ich freue mich sehr, dass ich euch helfen konnte 🙂 solltest du Fragen haben, wende dich jederzeit an mich. Meine Kontaktdaten findest du im Impressum 🙂
      Alles Liebe,
      Anja

  2. Helma sagt:

    Supertolle Ratschläge und wertvolle Info’s – deine prächtige Bulldogge Ami spricht für sich:) Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen